Tel.: +49 341 / 22 30 735, von 9 bis 21 Uhr, auch feiertags

LaLita in Medizin & Gesundheit der Leipziger Volkszeitung im März 2011


LaLita in Medizin & Gesundheit der Leipziger Volkszeitung im März 2011
März 19, 2011
Presse-Scan

Bild per Klick

Transskript des Artikels: Lust hilft Stress abzubauen und zu sich selbst zu finden

Die Weltgesundheitsorganisation hat es festgeschrieben: Gesundheit ist ein Zustand des umfassenden körperlichen, geistigen und sozialen Wohlbefindens und nicht lediglich das Freisein von Krankheit und Schwäche.

Und so gehört auch die Sexualität – oft noch als Tabuthema betrachtet – zum Leben und zum Wohlfühlen dazu. Der Mensch ist nun mal ein ganzheitliches Wesen. Körper, Geist und Seele stehen, wenn es einem gut geht, im Einklang. Das ist, vereinfacht ausgedrückt, auch die Quintessenz aus der tantrischen Lehre.

Immer mehr Menschen suchen nach ihrem individuellen Weg, wollen sich von gesellschaftlichen Zwängen befreien, Stress abbauen, zu sich selbst finden. Eine Möglichkeit, sich völlig zu entspannen, sich neu zu entdecken, ist die Tantramassage. Seit zehn Jahren führt die ausgebildete Heilpraktikerin Birgit Stehle die Tantramassage-Praxis LaLita im Waldstraßenviertel. Die hier angebotenen Massagen erhalten ihren tantrischen Charakter durch ihre Ganzheitlichkeit. Alle Körperteile werden einbezogen.

Noch immer herrscht zum Teil Unkenntnis über eine Tantramassage – sie hat nichts zu tun mit Liebesspielen, aber durch die Massagen auch im Intimbereich werden Energien freigesetzt, die das Wohlbefinden fördern. „Tantra ist keine Heilmethode, aber es unterstützt und fördert die Gesundheit“, erläutert Birgit Stehle.

Wichtigstes Credo in einer seriösen Tantramassage-Praxis wie LaLita ist der respektvolle Umgang mit dem Gast. Hier findet man Vertrauen und Geborgenheit.

Damit niemand mit falschen Vorstellungen und Erwartungen hierher kommt, wird bereits bei der telefonischen Terminvereinbarung ein erstes Gespräch geführt. Birgit Stehle hat die Erfahrung gemacht, dass viele, besonders Frauen, nach der ersten Tantramassage ganz überrascht sind, wie gut ihnen die Berührungen tun.

Immer öfter kommen Paare ins LaLita. Auch für die Partnerschaft bringt eine Tantramassage neue Impulse. Ein Teil der Gäste ist auf Anraten von Ärzten, Psychologen und Therapeuten da. Andererseits vermittelt auch Birgit Stehle, wenn sie merkt, dass ein Gast große Probleme hat, das Gespräch mit einer Sexualtherapeutin.

Eine Tantramasssage kann nur von ausgebildeten Fachkräften richtig durchgeführt werden. Im LaLita sind zur Zeit sechs freiberufliche, gut geschulte Tantramasseurinnen und -masseure tätig, einige davon mit speziellen Ausbildungen zum Beispiel in Physiotherapie und für Tiefengewebsmassage. Neben der klassischen Tantramassage wird auch Tantra Yoga angeboten, eine wirksame Form, durch Partnerübungen den Körper zu dehnen und beweglich zu halten.

Sehr gut besucht sind stets die Infoabende. Alle zwei Monate findet im LaLita, Leibnizstraße 16, solch ein Abend mit Erläuterungen und Massagevorführungen statt. Der nächste ist am 25. März, 19 Uhr. Aber man sollte sich unter Telefon 0341 2230735 oder 0176 70022349 einen Platz reservieren. Vielleicht wird dies ja auch für Sie eine völlig neue Erfahrung. @ www.sinnlichemassage.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.