Tel.: +49 341 / 22 30 735, von 9 bis 21 Uhr, auch feiertags

LaLita in der Zeitung BILD Leipzig vom 22. Februar 2007


LaLita in der Zeitung BILD Leipzig vom 22. Februar 2007
Februar 22, 2007
Presse-Scan

Größeres Bild per Klick

Transskript des Artikels: Diese Hände haben 1680 Popos massiert

Von Uli Schüler

Leipzig – Hände auf nackter Haut, langsam gleiten sie über Körper, in denen sich wohlige Wärtme ausbreitet. Die Wärme wird zu Lust. Indische Tantra-Massage ist die alte Kunst der erotischen Massage.

Smita Stehle (38) ist Leipzigs bekannteste Tantra-Masseurin. Ihre Hände verwöhnten schon etwa 1680 Männer und Frauen. Ihre Finger wecken Sinnlichkeit.

„Für Frauen bieten wir eine spezielle Yoni-Massage an. Yoni ist ein Wort aus dem indischen Sanskrit und steht für den Intimbereich der Frau. Das kann tief berührend sein, aber auch lustvoll prickelnd“ sagt die Frau mit dem ungewöhnlichen Lebenslauf.

„Ich habe ein Chemie-Studium abgeschlossen. Tantra war zunächst eine Idee zwischen meinem Partner und mir. Dann habe ich mich zur Heilpraktikerin ausbilden lassen. Mit Schwerpunkt Tiefengewebsmassage.“ Wahscheinlich erkannte sie, dass mit Formeln die Sinnlichkeit nicht zu beschreiben ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.